August 2013

Staubig wirkende chinesische Teekannen stehen im Stadtmuseum von Neuburg an der Donau. Das wohlhabende Bürgertum habe dort im frühen 18. Jahrhundert das „rote Porzellan“ aus Yixing und den dazugehörigen chinesischen Tee sehr geschätzt, heißt es auf einer Informationstafel. Hier sind die Stücke digital entstaubt.